Traditionelle Chinesische Medizin

 

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) hat ihren Ursprung im alten China, die ersten schriftliche Hinweise sind ca. 200 - 300 Jahre vor unserer Zeitrechnung entstanden.

 

Die über diesen langen Zeitraum gesammelten Erkenntnisse und Erfahrungen haben sie zu einer wirksamen und bewährten Therapieform gemacht.


Sie wird heute - besonders im naturheilkundlichen Bereich - von Heilpraktikern, Ärzten und in Kliniken angewendet.


Geprägt durch die Einflüsse der taoistischen Philosophie, den Prinzipien von Yin und Yang, Qi und den fünf Wandlungsphasen (5 Elementen) betrachtet sie den Menschen als Ganzes, als Einheit von Körper, Geist und Seele.


Wenn wir gesund sind, befinden wir uns im harmonischen Gleichgewicht mit uns, der Natur und unserer Umwelt. Krankheit, Schmerzen und Beschwerden deuten auf eine Störung des inneren Gleichgewichtes und Energieflusses hin. Deshalb konzentriert sich die Behandlung nicht nur auf ein Symptom, ein Körperteil oder ein Organ, sondern berücksichtigt auch immer die Ursache oder das Muster, das hinter der Erkrankung liegt.

 

Die TCM versucht mit unterstützenden Therapieformen wie Akupunktur (basierend auf der Meridian- oder Leitbahntheorie), Moxibustion, Gua Sha, Schröpfen, Kräuterheilkunde, Ernährungslehre, Massage und Körperübungen, Einfluss auf die Erkrankung oder auch Störung zu nehmen. So werden der Genesungsprozess und die Fähigkeit der Selbstheilung unterstützt.

So finden Sie mich

Naturheilpraxis Petra Rehr
Geitlingstr. 6
45134 Essen

Kontakt

Rufen Sie einfach an

0201 41474 0201 41474

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Petra Rehr